Skip to main content

Kleiner Buggy

Kleiner

Kleiner

Der Markt der Sachen für die Erstattung der Babys ist sehr groß und äußerst umfangreich. Zu dieser umfangreichen Ausstattung für Babys gehören unter anderem auch die Kinderwagen und die Buggys.
Denn in diesen liegen oder sitzen die Babys und die Kleinkinder nicht nur sicher und gemütlich, sondern Buggys sind auch für die Eltern eine enorme Erleichterung und äußerst einfach zu schieben. Nun ist es so, dass es nicht nur Unterschiede bezüglich der Muster und der Designs der Buggys gibt, sondern Sie können bei dem Kauf eines solchen Buggys auch unter unterschiedlichen Größen wählen. Die Sei wohl bekanntesten Größen für Buggys sind dabei die großen und die kleinen Buggys. Dabei muss jedoch gesagt werden, dass ein kleiner Buggy einige wichtige und interessante Vorteile einem großen Buggy gegenüber hat.


Ein kleiner Buggy für den guten und praktischen Gebrauch

Zunächst einmal sollte angemerkt werden, dass ein kleiner Buggy nicht nur deshalb kleiner Buggy heißt, weil das Gestell kleiner ist, sondern dieser Buggy wird als klein bezeichnet und beschrieben, weil dieser auch über eine äußerst kleine Fläche zum Sitzen verfügt. Das Kind oder das Baby sitzt in einem kleinen Buggy in der Regel eher tief und auch auf einer engen und begrenzten Fläche. Aus diesem Grund sollten Sie sich vor dem Kauf von einem solchen kleinen Buggy gut überlegen, wie groß und wie schwer Ihr Kind ist. Denn, wenn Ihr Kind sehr groß und möglicherweise etwas schwerer ist, dann kann es sein, dass es sich in einem kleinen Buggy nicht besonders wohl, sondern eher unbeweglich und eingeschränkt fühlt. Denn, dadurch, dass der Buggy klein ist, muss alles etwas kleiner gehalten werden. Dazu gehört auch die maximale Belastbarkeit. Diese ist bei einem kleinen Buggy bei weitem nicht so groß wie bei einem großen Buggy. Deshalb sollten Sie auf diese Merkmale vor dem Kauf eines kleinen Buggys auf jeden Fall achten.

Vorteile von einem kleinen Buggy

Vorteile

Vorteile

Abgesehen von den Merkmalen auf welche Sie achten sollten, und welche Sie bedenken sollten, wenn Sie sich einen kleinen Buggy kaufen möchten, hat dieser sehr viele tolle Vorteile, welche Sie auf keinen Fall von der Hand weisen sollten. So können Sie mit einem kleinen Buggy auch in engen Straßen bequem fahren und ohne Probleme enge Türen betreten. Ebenso finden Sie in öffentlichen Verkehrsmitteln in der Regel sehr einfach und schnell einen Platz, da Ihr kleiner Buggy nur sehr wenig Platz in Anspruch nimmt. Ein weiterer Vorteil ist jener, dass sich ein kleiner Buggy in der Regel zusammen klappen lässt. Ein Buggy klappbar klein lässt sich somit sehr einfach und äußerst bequem in den Kofferraum Ihres Autos packen. Dabei nimmt der Buggy klappbar klein nicht einmal den ganzen Raum ein und Sie haben noch bequem und einfach Platz für den Einkauf oder für andere Dinge, welche Sie in Ihrem Kofferraum verstauen müssen. Deshalb eignet sich ein solcher klein faltbarer Buggy auch sehr gut, wenn Sie ein kleines Auto haben oder, wenn Sie den kleinsten klappbaren Buggy als flexibler und einfach zu transportierender Zweitbuggy für den Notfall dienen soll.

Die Räder

Nun ist es bei einem Buggy Kleinkind in der Regel so, dass die Räder des Buggys an dessen Größe angepasst sind. Das bedeutet, dass ein kleiner Buggy in der Regel auch kleine Räder hat. Das ist unter anderem auch deshalb der Fall, weil der klein faltbarer Buggy nicht durch große Räder zu viel Platz wegnehmen soll. Deshalb hat ein kleiner Buggy kleine Räder. Das hat aber wiederum zur Folge, dass ein kleiner Buggy nicht für jeden beliebigen Untergrund geeignet ist.

Für welche Zwecke eignet sich ein kleiner Buggy?

Wenn Sie sich einen kleinen Buggy kaufen möchten, dann ist dieser in jeder Hinsicht klein. Wie bereits dargestellt wurde, verfügt ein kleiner Buggy deshalb auch über relativ kleine Räder. Ansonsten würde dieser zu viel Platz einnehmen und Proportionen würden nicht mehr stimmen und nicht mehr aufeinander passen.
Kleine Räder haben jedoch das Merkmal, dass diese nur relativ stabil und robust sind und dem Buggy, im Vergleich zu großen Rädern, keinen so guten Halt und keine extrem gute Stabilität geben. Deshalb sollten Sie mit einem kleinen Buggy, wenn dieser über kleine Räder verfügt, nur in der Stadt oder auf anderen Ebenen Untergründen fahren. Für eine Fahrt durch den Wald oder auf anderen nicht ebenen Untergründen eignet sich ein kleiner Buggy mit bedingt. Sind die Räder einigermaßen groß und bieten dem Buggy genug Halt können Sie mit diesem ab und zu einen Spaziergang im Wald machen. Haben Sie vor jeden Tag im Wald oder auf anderen nicht ebenen Untergründen mit dem Buggy zu verbringen, sollten Sie auf ein anderes Modell und zurückgreifen. Der kleinste klappbare Buggy eignet sich am besten für die Stadt.

Kleiner Buggy mit Liegefunktion

mit Liegefunktion

mit Liegefunktion

Es stimmt, dass kleine Buggys nicht besonders viel Platz und somit auch nicht besonders viel Freiraum für das Kleinkind oder für das Baby bieten. Dennoch möchten die Hersteller, dass sich die Kinder in dem kleinen Buggy wohl fühlen, wenn sie sich in diesem befinden. Deshalb ist ein kleiner Buggy mit Liegefunktion die beste Entscheidung, wenn Sie im Laden stehen und nicht wissen, für welchen Buggy Sie sich entscheiden sollen. Denn es gibt einige Hersteller von kleinen Buggys, welche auf diese Liegefunktion verzichten. Wenn Ihr Kind jedoch im Buggy einschläft, dann sollten Sie sicherstellen, dass es gut und vor allem bequem schläft. Deshalb gibt es einige Hersteller, welche eine Liegefunktion in den kleinen Buggy eingebaut haben. So können die Kinder, auch wenn der Buggy wenig Platz bietet, bequem ihr Nickerchen machen und müssen auf keinen Fall im Sitzen schlafen.

Der kleine Buggy mit oder ohne Korb?

Wenn ein Buggy Kleinkind klein ist, dann verzichtet der Hersteller in der Regel auf unnötige und nicht besonders wichtige Extras. Zu diesen gehört unter anderem der Korb, welchen Sie bestimmt von vielen Kinderwagen und auch von vielen anderen Buggys kennen. Dieser praktische Korb dient dazu Einkäufe oder andere Dinge ganz einfach und bequem unter dem Buggy verstauen zu können.
Da die Proportionen dieses Korbes jedoch immer in Relation zu der Größe des Buggys stehen müssen, ist der Korb bei einem kleinen Buggy in der Regel auch klein – sofern einer vorhanden ist. Viele Hersteller verzichten auf diesen besagten Korb und lassen die untere Seite des Buggys frei. Wenn Sie einen solchen Korb an Ihrem kleinen Buggy haben möchten, sollten Sie speziell danach suchen und nur die Hersteller und Betracht ziehen, welche einen Korb oder ein Netz an die untere Seite des Buggys angebracht haben.

Die Tiefe

Wie bereits erwähnt, sitzen die Kinder in einem kleinen Buggy in der Regel relativ tief. Das liegt an dem kleinen Gestell, welches bei einem kleinen Buggy in der Regel sehr tief ist. Es gibt jedoch auch einige Hersteller, welche kleine Buggys, auch wenn diese klein sind, nicht so tief bauen. Möchten Sie, dass Ihr Kind in dem kleinen Buggy nicht so tief sitzt, können Sie auf dem Markt der kleinen Buggys deshalb auch aus Modellen wählen, welche etwas höher gebaut sind.

Fazit

Fazit

Fazit

Ein kleinerer Buggy ist in der Regel eher etwas für kleine und für zierliche und schmale Kinder. Denn die Fläche zum Sitzen ist beschränkt und auf Grund des kleinen Gestells ist auch die maximale Belastbarkeit des Buggys nicht besonders groß. Deshalb sollten Sie vor dem Kauf eines solchen, zweifelsohne praktischen Buggys immer prüfen, ob sich Ihr Kind in diesem wohl fühlt.

Inhaltsverzeichnis
    Inhaltsverzeichnis