Skip to main content

Buggy Jogger

Buggy Jogger

Buggy Jogger

Viele Menschen, bzw. viele Eltern denken, dass sie den sportlichen Aktivitäten, welchen diese vor den Kindern nachgegangen sind, nicht mehr nachgehen können, wenn die Kinder einmal auf der Welt sind. Denn ohne Kind geht nichts mehr, besonders wenn diese noch sehr klein sind und nicht in den Kindergarten gehen. Deshalb verzichten viele Eltern auch auf sportliche Aktivitäten wie zum Beispiel unter anderem das Joggen. Das ist jedoch auf keinen Fall notwendig, insofern man über den richtigen Buggy Jogger verfügt, in welchen man das Kind ganz einfach setzen und währenddessen Joggen kann. So kann sich nicht nur die Mutter nach der Geburt wieder in Form bringen, sondern auch das Kind kann die frische Luft und die schöne und interessante Umgebung entdecken. Ein Buggy Jogger ist also, sowohl für die Eltern als auch für das Kind, die beste Lösung, wenn sie Eltern zusammen mit ihrem Kind joggen gehen möchten. Da es beim Joggen auf eine gute und einfache Beweglichkeit ankommt und das Kind in einem Buggy sicher und bequem sitzen können muss, ist in einem Buggy Jogger all das enthalten, was es braucht um den Eltern das Joggen mit dem Buggy Jogger so einfach wie möglich zu gestalten und den Kindern einen schönen und gemütlichen Aufenthalt während des Joggens in dem Buggy zu ermöglichen.


1
Hauck Citi Neo II

59,99 €Sparangebot 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
In den Warenkorb

Die Räder bei einem Buggy für Jogger

Räder

Räder

Wenn man speziell nach einem Buggy für Jogger sucht, dann wird man sehr schnell bei vielen unterschiedlichen Herstellern fündig werden. Denn immer mehr Hersteller spezialisieren sich speziell auf die Herstellung von Buggys, welche Eltern explizit für das Jogging benutzen können. Somit hat man die Wahl aus vielen unterschiedlichen Modellen, aus welchen man wählen kann. Allerdings werden die diversen Modelle der unterschiedlichsten Hersteller durch ein wichtiges Merkmal miteinander verbunden. Die Rede ist von den Rädern und der Anzahl der Räder, welche sich an einem solchen Jogger Buggy befinden.
Zwar ist das nicht für ausnahmslos alle Modelle der Fall, doch die meisten Modelle, welche für das Jogging hergestellt werden, haben das Merkmal, dass diese über drei große Räder verfügen. Zwei Räder befinden sich dabei an der hinteren Seite und ein großes an der vorderen Seite. Das Rad an der vorderen Seite ist dabei mittig an dem Buggy Jogger platziert. Das hat die Ursache, dass große Räder sehr gut auf jeglicher Art Untergrund fahren. Das ist sehr wichtig, da viele Eltern ihre sportlichen Aktivitäten, in diesem Fall das Jogging, in einem Park oder in einem Wald absolvieren. Diese Örtlichkeiten zeichnen sich unter anderem durch die Tatsache aus, dass sich der Untergrund nicht gerade eben ist. Da kleine Räder keinen guten Halt bieten und somit keine gute Stabilität des Buggys hervorrufen, wählen die Hersteller für die Buggys, welche man zum Jogging nutzen kann, große Räder. Um beim Joggen flexibel sein und schnell handeln zu können, zeichnen sich die Buggy Jogger zudem dadurch aus, dass sich nur drei Räder an dem Buggy befinden. Das liegt an der Tatsache, dass sich der Buggy so viel einfacher und besser lenken und kontrollieren lässt. So kann man den Buggy dank der Anzahl und der Größe der Räder während des Joggens ganz einfach handhaben, lenken und kontrollieren, ohne ständig aufgehalten zu werden, weil der Buggy stockt und nicht mit der Art des Untergrundes klar kommt.

Wichtig bei einem Buggy Jogger ist die Handbremse

Bremse

Bremse

Sehr wichtig bei dem Kauf eines Jogger Buggys ist das Vorhandensein einer guten und vor allem einer vollkommen funktionstüchtigen und äußerst zuverlässigen Handbremse. Diese ist an dem Griff angebracht und somit innerhalb von wenigen Augenblicken greifbar und zu betätigen. Da man beim Jogging, je nachdem wie fit und wie trainiert man ist, ein gewisses Tempo auf Lager hat, muss man schnell reagieren können, wenn etwas unvorhersehbares geschieht, man droht einen anderen Jogger umzufahren und mit dem Buggy zu verletzen oder gegen einen anderen Baum oder Gegenstand zu fahren droht. Damit das nicht passiert und man Unfällen vorbeugen kann, ist es sehr wichtig, dass der Buggy Jogger über eine Handbremse verfügt. Diese sorgt dafür, dass der Buggy umgehend gestoppt wird. Ohne Handbremse, ist es vor allem auf Waldboden schwer, halt mit den Füßen zu bekommen und den Wagen so zu bremsen. Deshalb sollte bei einem Jogger Buggy immer und auf jeden Fall sichergestellt werden, dass dieser über eine gute Handbremse verfügt.

Die Federung für den Waldlauf

Wenn man mit dem Kind in dem Jogger Buggy gerne auf unebenen Untergründen joggen möchte, dann sollte man dafür sorgen, dass das Kind nicht komplett in dem Buggy geschüttelt wird. Ein bisschen schaukeln macht den meisten Kindern Spaß, doch die wenigsten mögen es, wenn sie in dem Buggy geschüttelt und gerüttelt werden, weil der Untergrund so uneben ist. Damit die Fahrt in dem Jogger Buggy für die Kinder während des Joggens nicht zu der Berg und Tal Fahrt auf dem Rummel wird, verfügen die meisten Modelle, welche man sich auf dem Markt kaufen kann, über eine sehr starke und groß ausgeprägte Federung. So werden die unebenen Untergründe durch den Buggy sehr gut gefedert und das Kind bekommt nur ein leichtes ruckeln mit. So wird das Joggen für das Kind angenehm und es muss keine Angst haben, dass es die Welt nur noch verwackelt betrachten kann oder während des Joggens möglicherweise Seekrank wird.

Die einstellbare Lehne für den Rücken
Nicht immer ist die Umgebung beim Joggen für das Kind interessant. Manchmal ist es schlicht und ergreifend müde oder es wird von den sanften auf und ab Bewegungen in den Schlaf geschaukelt. Für diese Zwecke ist es sehr praktisch und zudem äußerst zu empfehlen, wenn der Jogger Buggy über eine Rückenlehne verfügt, welche sich in unterschiedliche Positionen bringen lässt. So kann das Kind während des Joggens nicht nur sitzen, sondern auch liegen und schlafen oder die Fahrt durch den Wald oder durch den Park halb liegend und halb sitzend genießen.

Die Sicherheit

Bereits bei einem Spaziergang in Schrittgeschwindigkeit sollte darauf geachtet werden, dass das Kind gut und sicher in einem Buggy sitzt. Denn man weiß nie wie das Kind reagiert und ob es nicht plötzlich aufsteht und aus dem Buggy zu fallen droht. Zudem kann es immer vorkommen, dass man abrupt bremsen und halten muss und das Kind dabei aus dem Buggy fällt, wenn dieses nicht angeschnallt ist. Deshalb muss an einem Buggy und besonders bei einem Buggy Jogger, auf Grund der Sicherheit des Kindes, ein Sicherheitsgurt angebracht sein. Für eine sehr hohe Sicherheit während des Joggens dient dabei der sogenannte 5-Punkt Sicherheitsgurt

Einfach und schnell zusammenzuklappen

Nicht immer hat man einen Park oder einen Wald hinter dem Haus oder in unmittelbarer Nähe, um dort in aller Ruhe joggen gehen zu können. Wenn man den Wald oder den Park, in welchen man joggen gehen möchte, nicht zu Fuß erreichen kann, dann machen sich einige mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg. Die meisten jedoch fahren mit dem Auto zu dem Platz und fangen dann dort direkt an zu joggen. Für diese Zwecke muss jedoch der Buggy mitgenommen und somit in dem Kofferraum transportiert werden. Damit diese Tatsache nicht zum Hindernis wird, lassen sich die meisten Jogger Buggys der Hersteller ganz einfach, schnell und unkompliziert zusammenklappen.

Der Halter für das Getränk

Getränk Halter

Getränk Halter

Da Kind und Eltern während des Joggens gerne Durst bekommen, ist es ein tolles Extra, wenn sich ein stabiler und robuster Halter für Getränke an dem Jogger Buggy befindet.

Inhaltsverzeichnis
    Inhaltsverzeichnis